Für den diesjährigen Technikunterricht haben sich Praxisberaterin, Sabrina Wolfsdorf, und BO-Lehrer, Mathias Ellwart etwas Besonderes ausgedacht.

Technische Berufe sind sehr gefragt, nur finden sich leider immer weniger Jugendliche, die sich für dieses Berufsfeld interessieren. Um diese Jobs wieder attraktiver wirken zu lassen, wurde für die Techniknote folgende Idee entwickelt: Es findet eine Betriebsbesichtigung statt. Während jeder Besichtigung müssen die Schüler einen Fragebogen ausfüllen, welcher am Ende eingesammelt und benotet wird.

Die Besichtigungen fanden vom 22.06.2022 bis 24.06.2022 statt.

„SCHWERE-los!“…unter diesem Motto stand dieses Jahr unser Lebensfest, welches wir am 25.06.2022 ab 14 Uhr in der Lutherkirche Lichtenstein feiern durften.

Wer wünscht sich das nicht? Schwerelos zu sein…?

predigt

Rund um dieses Thema gab es eine Predigt, die Herr Heine sehr einprägsam allen Gästen nahebrachte. So konnte sich inhaltlich jeder etwas mitnehmen und das Thema für sich im Inneren weiterbewegen. So gab es drei Hauptpunkte zum Thema:

  1. Ich werde schwerelos, wenn ich mich in meinem Element bewege.
  2. Ich werde schwerelos, wenn ich meine Last mit anderen teile.
  3. Ich werde schwerelos, wenn ich Gott in meinem Leben wirken lasse und ihm vertraue…

baskettballkorb 2022 copy

Am 04.04.2022 führten die fünften Klassen der Evangelischen Oberschule Gersdorf die Schulranzenaktion durch. Dieses Projekt wurde von der Hilfsorganisation GAIN ins Leben gerufen.

Vom 11.04.- 14.04.22 fand der Jugendkreuzweg der evangelischen Oberschule in Gersdorf statt. Alle 12 Klassen durften sich bei schönstem Wetter auf die Reise begeben. Ja… wir hatten wirklich „Glück“ mit dem Wetter… Gott sei Dank!

Wir stellten fest: im Alltag ist es gar nicht so einfach, innerlich zur Ruhe zu kommen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Normalerweise hat man viele Eindrücke um sich herum und wird gefühlt von 1.000 Dingen gleichzeitig in Beschlag genommen. Umso erfreulicher war es zu sehen, wie die meisten Schülerinnen und Schüler die Herausforderung annahmen, über sich und ihr Leben nachzudenken und Stille wirklich zuließen und aushielten. Im Rahmen des Religionsunterrichtes wurden die einzelnen Klassen in jeweils 2 Gruppen aufgeteilt. Zu den einzelnen Stationen wurden unsere Schüler begleitet durch unsere Inklusionsassistentin Christiane Leinberger, Religionslehrerin Melanie Morawek und Schulsozialarbeiterin Katy Höppner, die gemeinsam den Kreuzweg planten und vorbereiteten.
kreuz und schüler copy